67590
Ohlungen
+03 (88) 72 77 37
Rathaus.ohlungen@wanadoo.fr

Lage und Zufahrt

  • Ohlungen - Marie-Reine Seidenäffchen
  • Ohlungen - Marie-Reine Seidenäffchen
  • Ohlungen – Co Demory
  • Ohlungen - Marie-Reine Seidenäffchen
  • Ohlungen - Marie-Reine Seidenäffchen
  • Ohlungen - Marie-Reine Seidenäffchen
  • Ohlungen - Marie-Reine Seidenäffchen
Das Dorf Ohlungen und sein Nebengebäude Keffendorf haben 1.306 Einwohner. Die landwirtschaftliche Tätigkeit hat im Dorf nach wie vor einen hohen Stellenwert und ist hauptsächlich auf den Anbau von Hopfen und Getreide ausgerichtet. Die handwerkliche und kommerzielle Tätigkeit ist ebenfalls gut vertreten. Seit einem Jahrhundert, das 50 Jahre lang eingestellt wurde, hat die Ölförderung das Leben der Einwohner der Stadt geprägt. Das Dorf hat 20 Denkmäler, darunter drei Kalvarienberge und ein Steinkreuz "S'Pandurekrytel" aus dem Jahr 1744, das einem Offizier gewidmet ist, der während einer Schlacht im Österreichischen Erbfolgekrieg getötet wurde findet in der Nähe von Ohlungen statt.
Letztere befindet sich in der Nähe der Klose-Kapelle, deren erster Bau aus dem Jahr 1213 stammt und 1804 wieder aufgebaut wurde. Eine Pietà aus Birnenholz, die den Altar der Kapelle schmückte, wurde während der Revolution vor der Zerstörung bewahrt. Leider wurde es in den 1970er Jahren gestohlen. Die Kapelle hat ihren Namen Klose - "Klause" bedeutet Einsiedelei - von der Anwesenheit eines kleinen Klosters im frühen Mittelalter, wie das Vorhandensein mehrerer Gräber in der Umgebung belegt letzte. Neben der Klose-Kapelle gibt es in der Stadt zwei Kirchen. Eine befindet sich in Ohlungen, die während des Ersten Weltkriegs erbaut wurde, die zweite befindet sich in Keffendorf. Die ersten Schriften zu dieser Kirche stammen aus dem 14. Jahrhundert. Das assoziative Leben des Dorfes ist nicht zu übertreffen. In der Tat haben wir 14 Vereinigungen in so unterschiedlichen Bereichen wie Theater, Basketball, Fußball oder sogar Vereinigungen von Rentnern und Naturfreunden. Letztere, die sich innerhalb der OSCL zusammengeschlossen haben, organisieren am letzten Augustwochenende das Hopfenfest mit der Wahl eines Miss Hops und der Animation des Dorfes, die von einer Parade von Festwagen unterbrochen wird. Darüber hinaus finden im Ohlungenwald alle zwei Jahre das Summerlied-Musikfestival statt, an dem im Jahr 2018 mit Unterstützung von 16.000 Freiwilligen mehr als 46 Festivalbesucher rund 600 Shows teilnahmen.
Vergessen wir nicht das Vorhandensein eines dynamischen Kindergartens und einer dynamischen Grundschule im Dorf, aus denen ein Fresko hervorgegangen ist, das die Wand des Schulhofs ziert.